LEADER-Projekt: Auf dem Weg zur „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“

Wanderwegekonzeption, Teil 2

Projektlaufzeit:

2017 – 2019

 

Entwicklungsziele der Lokalen Entwicklungsstrategie:

Inwertsetzung der Kulturlandschaft – „Wir setzen die Wege unserer Region in Wert“

 

Kurzbeschreibung des Projektes:

Das Projekt „Auf dem Weg zur „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“, -Wanderwegekonzeption, Teil 2“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Wandern und  Wanderwege in der LEADER-Region Biosphärenreservat Bliesgau aufzuwerten.

Es wird angestrebt, Prioritäten bei der Inwertsetzung des Wegenetzes zu setzen und ausgewiesene Routen an die in der Nähe ansässigen Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe anzuschließen bzw. umgekehrt, um Synergien zu schaffen und eine optimale Vernetzung zu schaffen.

Die Aufgabe dieses LEADER-Projektes ist die einheitliche Wanderwegeführungs-Planung, die Wanderwegebeschilderungs-Planung im Biosphärenreservat Bliesgau, sowie die Überarbeitung und Ergänzung der vorhandenen Wanderwege im Untersuchungsgebiet.

Ziel ist eine Wanderwegekonzeption mit einer katastergenauen Wegebeschilderungsplanung an allen Knotenpunkten. Zusätzlich werden auch die Ausgangpunkte mit Wanderinformationstafeln im Kataster festgelegt.

Gesamtkosten des Projektes:

70.567 Euro

Das Vorhaben „Auf dem Weg zur „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“, -Wanderwegekonzeption, Teil 2“ wird im Rahmen des Förderprogramms LEADER mit 59.981,95 Euro, davon 75% Mittel der Europäischen Union aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und 25% Mittel des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, unterstützt.

 

Ansprechpartner:

Kirsten Schwarz, Wolfgang Henn