Im Pirmannswald

Wanderung zur idyllisch gelegenen Klosterruine Wörschweiler und durch den sagenumwobenen Pirmannswald nach Blieskastel-Lautzkirchen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Haltestelle "Wörschweiler Kreuzung"

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof in Blieskastel-Lautzkirchen

Beschreibung

An der Strecke liegt die idyllisch gelegene Klosterruine Wörschweiler mit tollem Blick ins Bliestal und die sagenumwogenen Sieben Fichten im Pirmannswald.

Wegbeschreibung

An der Haltestelle „Wörschweiler Kreuzung“ begegnet uns das Zeichen des Blieswanderweges (Wegweiser mit „B“) und leitet uns bergauf zur Klosterruine Wörschweiler, einer ehemalige Abtei der Zisterzienser-mönche. Nicht weniger beeindruckend ist der mächtige Wald rechts und links des nun folgenden Forstweges, der in weiten Schleifen und Schlingen nahezu immer auf der gleichen Höhe zum Kreuzungs-punkt „Sieben Fichten“ führt Hier befindet sich ein gemütlicher Rastplatz - An der nächsten Waldwege-kreuzung, der „Peterseiche“, wenden wir uns nach Süden und wandern durch einen abwechslungsreichen Wald. Beim Verlassen des Waldes kann man oberhalb von Lautzkirchen einen weiten Blick nach Süden ins Tal der Blies und zum Bahnhof Lautzkirchen genießen. Bevor wir diesen erreichen, passieren wir noch die katholische Kirche St. Mauritius mit einem Glockenspiel aus 28 Glocken – täglich werden hier um 8:32, 12:32 und 19:32 Uhr besondere Melodien gespielt. Vom Bahnhof aus erreicht man in wenigen Minuten den Busbahnhof und die Altstadt von Blieskastel mit schönen barocken Bauwerken. Mit dem Bus 501 geht es zurück nach Wörschweiler.  

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Sonnenschutz, ausreichend Proviant und Getränke.

Tipp des Autors

Picknick in der Schutzhütte an den Sieben Fichten. Von Lautzkirchen sind es ca. 1 km bis in die barocke Altstadt von Blieskastel mit Eisdielen, Gaststätten und Restaurants. Vom Busbahnhof kann man ebenfalls mit der 501 bzw. R 14 zurück nach Wörschweiler fahren. Diejenigen, die noch gut zu Fuß sind können durch das schöne Bliestal auf dem Bliestal-Freizeitweg wieder zurück nach Wörschweiler wandern.  

Anfahrt

A8 in Richtung Primasens/Zweibrücken bis Ausfahrt Nr. 30 Einöd, weiter auf der B423 in Richtung Homburg, hinter Einöd am Römermuseum links über die Brücke nach Wörschweiler.

Parken

Parkplatz am Römermuseum (Homburger Str. 38, 66424 Homburg) , von hier zu Fuß über die Fußgängerampel die Straße überqueren und nach links über die Brücke nach Wörschweiler (ca. 300m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Homburg Hbf, weiter mit dem Bus 501/R14 bis Wörschweiler Kreuzung. Alternativ Bus R 7 ab Homburg oder Zweibrücken bis Schwarzenacker am Römermuseum und dann zu Fuß nach Wörschweiler (s. Parken).
Höhenprofil:
Schwierigkeit
Länge10.8 km
Aufstieg 293 m
Abstieg 301 m
Dauer 3,15 h
Niedrigster Punkt218 m
Höchster Punkt375 m
Startpunkt der Tour:

Haltestelle "Wörschweiler Kreuzung"

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof in Blieskastel-Lautzkirchen

Download


Google-Earth
GPS-Track

Saarpfalz-Touristik