Garten- / Parkanlage

Römischer Garten im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Robert-Schuman-Straße 2 , 66453 Gersheim

Auch wenn im Archäologiepark bislang gartenarchäologische Befunde ausblieben, gehörten zur antiken Reinheimer Villa – entsprechend italischer Landhäuser – sicherlich auch Zier- und Nutzgärten. So entschied man sich 2003, auch mit Blick auf eine Steigerung der touristischen Attraktivität, in zwei peristylartigen Vorhöfen der Villa einen „Römischen Garten“ anzulegen. Orientierung in der Planung boten anderswo entdeckte römische Gärten, beispielsweise Pompeji, sowie antike Texte. Unmittelbar am Hauptgebäude der Villa wurde ein Ziergarten mit streng geometrischen Weg- und Beetformen aus Halbkreisen und Rechteckkernen gestaltet. Die Wege bestehen aus Kalksplitt, der zwar archäologisch nicht belegt ist, doch für das Muschelkalkgebiet des Bliesgaus typisch ist. Zur Anpflanzung wurden Lorbeerkirsche, Weicher und Stachelakanthus, Lavendel, Essigrose, Laurustinus Schneeball, Katzenminze, Eberraute, Madonnenlilie und Hausrebe ausgewählt. Der Garten dient nicht nur als reine Schauanlage, sondern fließt bei verschiedenen Veranstaltungen interaktiv (Anpflanzung, Pflege, Ernte) ein. Mit dem Garten kann sich der Besucher ein anschaulicheres Bild der einstigen antiken Lebenswelt rund um die Villa verschaffen.

Freier Eintritt.

Kontakt

www.europaeischer-kulturpark.de
Robert-Schuman-Straße 2
66453 Gersheim

Telefon 0 68 43 / 90 02 11
info@europaeischer-kulturpark.de

Quelle