Messerbau

Das eigene Messer aus heimischen Materialien des Waldes bauen

Jeder hat eines täglich in der Hand, aber keines ist extra gearbeitet für die eigene Hand und den Zweck, dem es dienen soll: für Küche, Garten oder Outdoor-Zwecke. Bauen Sie mit uns Ihr eigenes Messer aus einem Mix an heimischen Materialien: Horn, Leder, Rinde, Holz. Zweckmäßig, stabil, edel – einfach ein Unikat für Sie!

Der Kurs besteht aus zwei Teilen, einem Einführungsabend und dem Bau des Messers. Beim Einführungsabend erlernen Sie Zahlreiches zu heimischen Naturmaterialien, Messertypen, es gibt eine kleine Klingen- und Messerkunde, Tipps für die Holzsuche sowie Informationen zur Auswahl von Klingen. Wer selbst eine Klinge schmieden möchte, kann dies im Kurs „Messerklinge schmieden“ mit Jan Engels tun.

    • Einführung in Material und Arbeitstechniken
    • Nutzung spezieller Werkzeuge
    • Holz und Naturpolster für die Arbeiten der Teilnehmer (außer beim Messerbau)
    • Laubbäumchen zum Nachpflanzen
    • Klingenrohlinge nach Auswahl
    • Vermittlung der Prinzipien des naturnahen Waldbaus
    • Kriterien des Lernens nachhaltiger Entwicklung
    • Wirkungen globaler Holzmärkte und Gefahren für Biodiversität am Beispiel der Eschenkrankheit, Neophyten
    • Wirkung des Holzartenschutzes (CITES)
    • Biologischer Holzschutz und Veredelung
    • Umfangreiches Kursmaterial
    • Anleitung und Betreuung durch BNE erfahrene Förster und Wild-und Grünholzbauer
  • Einführungsabend:

    Mittwoch, 17. Juni

    Bau des Messers:

    Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober 2020

  • Messerbau: 9 bis ca. 17 Uhr

  • 130 Euro pro Person, zzgl. Messerklinge nach Wahl

  • Spohns Haus, Dekan-Schindler-Straße 13-14, 66453 Gersheim

    • mind. 4 Personen
    • max.  8 Personen

    Alle Angebote sind optional auch mit Übernachtung buchbar.

  • Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel


Es Begleitet Sie

Lothar Wilhelm

Weitere Angebote zum WaldWerken