Pilgern auf dem Jakobsweg

Auf den Spuren der Jakobspilger

Wandern Sie in drei Tagen ab Hornbach auf der Nord- oder Südroute des Jakobsweges.

Entdecken Sie die Jakobswege als Südroute von Hornbach nach Sarreguemines oder als Nordroute von Hornbach nach Saarbrücken. Unterwegs werden Sie immer wieder verborgene Zeichen des Jakobskultes finden. Der Startpunkt für beide Routen ist das Kloster Hornbach. Übernachten werden Sie bei der Nordroute in Blieskastel im Hotel Zur Post und bei der Südroute in Herbitzheim im Hotel Bliesbrück.

  • (Standort: Hotel Zur Post, Kardinal-Wendel-Straße 19a, 66440 Blieskastel, Tel.: +49 68 42 92 160)

    • 1. Tag: Hornbach - Blieskastel (15 km)
    • 2. Tag: Blieskastel - Heckendalheim (12 km)
    • 3. Tag: Heckendalheim - Saarbrücken-St. Arnual (12 km)
  • (Standort: Hotel Bliesbrück, Rubenheimer Straße 13, 66453 Gersheim-Herbitzheim, Tel.: +49 68 43 80 000)

    • 1. Tag: Hornbach - Medelsheim (16 km)
    • 2. Tag: Medelsheim - Gräfinthal (15 km)
    • 3. Tag: Gräfinthal - Sarreguemines (16 km)
    • 2 Übernachtungen mit Frühstück
    • Transferservice zu den Tagesetappen
    • Wanderkarte
    • Pilgerpass
    • Reiseführer Biosphärenreservat Bliesgau
  • ganzjährig buchbar

  • ab 2 Personen inklusive, bei Einzelbuchung Aufschlag auf die Transferleistung

  • Nordroute

    ab 189 Euro im Doppelzimmer

    ab 249 Euro im Einzelzimmer

    Südroute

    ab 169 Euro im Doppelzimmer

    ab 199 Euro im Einzelzimmer

    Verlängerungsnacht auf Anfrage gerne möglich

  • Nordroute: ÖPNV-Anbindung des Hotels: Bus R10, R14, 506 oder Biosphärenbus 501 bis Blieskastel Busbahnhof, ca. 5 Min. Fußweg, mit der Bahn bis Blieskastel-Lautzkirchen, Umstieg in Bus R14, 501 oder 506

    Südroute: ÖPNV-Anbindung des Hotels: Biosphärenbus 501 bis Herbitzheim Saargemünder Str. oder Bus 504 bis Herbitzheim Bürgerhaus / Kremelstraße

  • Der Sicherungsschein ist vom Kundengeldabsicherer TAS Touristik Assekuranz-Service GmbH, Emil-von-Behring-Straße 2, 60439 Frankfurt, (Telefon: 069 / 6050832, E-Mail: kaution@tas-service.de) ausgestellt und wird der Reisebestätigung angeheftet.

  • Die Leistungen des Pauschalangbots werden in deutscher Sprache ausgeführt.

  • Die Wanderung ist für Menschen mit körperlichen Einschränkungen sowie Behinderungen nicht zu empfehlen. Aufgrund einiger steiler Treppen und schmaler Pfade etc. sind die Jakobswege nur mit guter Kondition und ohne Handicap zu begehen.


Weitere Angebote