Mobil vor Ort

Das Biosphärenreservat Bliesgau ist im Jahr 2012 von der Deutschen Bahn und den Naturschutzverbänden BUND, NABU und VCD in die Kooperation "Fahrtziel Natur" aufgenommen worden. Zwei Regionalbahnstrecken und mehrere Buslinien garantieren Mobilität in der Biosphäre. Der "Biosphärenbus 501" fährt stündlich auf 54 km Streckenlänge einmal quer durchs Biosphärenreservat.

ÖPNV
Erleben Sie mit dem Bus die Schönheit des Bliesgaus und die schmackhaften Produkte.

Endlich am Urlaubsort in der Biosphäre Bliesgau angekommen, können Sie Ihr Auto auch stehen lassen. Denn zwei Regionalbahnstrecken und eine Stadtbahnstrecke binden 13 Haltepunkte im Biosphärenreservat an die umliegenden Städte Homburg, Saarbrücken, St. Ingbert und Zweibrücken an.

Die Kreis- und Regionalbuslinien R7, R10, R14 und der Biosphärenbus 501 ergänzen dieses Angebot täglich im Taktverkehr und machen ausgedehnte Wanderungen sowie Radtouren im Schutzgebiet ohne Probleme möglich.

Der Biosphärenbus 501 verbindet täglich im Stundentakt die Kreisstadt Homburg im Norden des Saarpfalz-Kreises mit weiten Teilen des Biosphärenreservates Bliesgau und führt bis nach Kleinblittersdorf an der französischen Grenze. Mit einer einfachen Streckenlänge von 54 km ist er das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region.

Neben der Mobilität für die Bevölkerung vor Ort dient der Biosphärenbus 501 auch den Besuchern der Region als klimafreundliches Verkehrsmittel und ist damit ein herausragendes Beispiel für die Förderung des umweltfreundlichen Tourismus im Biosphärenreservat Bliesgau. Dafür wurde der Biosphärenbus 501 im Rahmen des Fahrtziel Natur Awards 2014 ausgezeichnet.

Der Biosphärenbus 501 verkehrt an sieben Tagen in der Woche, von morgens bis abends. Die Linie startet in Homburg und fährt über Beeden – Wörschweiler – Lautzkirchen (Anschluss an Züge der DB) bis Blieskastel. Von dort aus geht es weiter durch das Bliestal über Gersheim – Reinheim bis in die Gemeinde Kleinblittersdorf mit Anschluss an die Saarbahn und wieder zurück bis Homburg.

Entlang des Streckenverlaufs des Biosphärenbus 501 finden sich zahlreiche Freizeit-, Einkaufs- und Naturerlebnisse. Beispielsweise bietet der Biosphärenbus 501 in Sitterswald für Wanderer Anschluss an den idyllischen Blies-Grenz-Weg. Für Kulturbegeisterte führt der Biosphärenbus 501 direkt zum Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim. Der Haltepunkt in Blieskastel lädt zum Erkunden und Bummeln in den verwinkelten Altstadtgassen der Barockstadt ein.

Es werden Familien- und Gruppenkarten des Verbundes und das Länderticket der DB angeboten. Sehr beliebt ist das Freizeitticket an Wochenenden und Feiertagen. Es ist für 1-5 Personen als Gruppentageskarte ganztägig bis Betriebsschluss gültig und kostet 6,50 €. Es gilt nur im Bus, nicht im Schienenverkehr und nicht in Bussen der Saarbahn und Neunkircher Verkehrs GmbH.

Eine Fahrradmitnahme ist grundsätzlich ab 9 Uhr kostenfrei und vor allem am Wochenende rund um die Uhr möglich.

Weitere Informationen unter: www.saarfahrplan.de und www.bahn.de


Fahrtziel Natur

Das Biosphärenreservat Bliesgau ist im Jahr 2012 von der Deutschen Bahn und den drei großen deutschen Naturschutzverbänden BUND, NABU und VCD in die Kooperation "Fahrtziel Natur" aufgenommen worden.

Fahrtziel Natur setzt sich dafür ein, dass attraktive und sensible Naturräume, wie das Biosphärenreservat Bliesgau, möglichst umweltschonend mit der Bahn und dem öffentlichen Nahverkehr entdeckt werden.

Weiterführende Links