Wanderer unterwegs auf dem Schlossberg in Homburg

Schlossbergtour

Selbst als Ruine wirkt die Hohenburg noch majestätisch! Wie mag sie wohl vor 300 Jahren ausgesehen haben, als der Sonnenkönig Louis XIV. die frühere Burg aus dem 12. Jh. zu einer mächtigen Festungsanlage ausbauen ließ? Hier beginnt die Schlossberg-Tour, auf der dem Wanderer die Spuren der Vergangenheit immer wieder begegnen. Keltische Kultstätten auf dem Stumpfen Gipfel oder die steinernen Zeugen eines untergegangenen Märchenschlosses "Schloss Karlsberg" mit seinen weiten Gartenanlagen: die Schwanenweiher, der Bärenzwinger, die „Appelallee“, die Orangerie und der Karlsbergweiher sind Reste des Landschaftsparks Karlslust. Nach der Wanderung lohnt sich ein Besuch in Europas größten Buntsandsteinhöhlen!

Wandermarkierung "Schlossbergtour"

Wandermarkierung "Schlossbergtour"

Die Tour im Überblick

 

Schwierigkeitmittel
Länge14,6 km
Aufstieg334 m
Abstieg334 m
Dauer5 h
Niedrigster Punkt246 m
Höchster Punkt361 m

Tourenbeschreibung

Der Weg beginnt an der hoch über Homburg gelegenen Ruine Hohenburg, die selbst noch als Ruine majestätisch wirkt. Der Premiumwanderweg führt unter anderem vorbei an keltischen Kulturstätten auf dem Stumpfen Gipfel, die von mystischen Ritualen vor 2000 Jahren berichten. Wenige Kilometer weiter finden sich die steinernen Zeugen eines untergegangenen Märchenschlosses. Die Reste der weiten Gartenanlagen von Schloss Karlsberg lassen erahnen, welche Pracht und Größe die Anlage einst hatte. Die Schwanenweiher, der Bärenzwinger, die Orangerie und der Karlsbergweiher sind Reste des Landschaftsparks Karlslust, der vor 200 Jahren ganz Europa entzückte. Dagegen fast bescheiden wirkt über dem Merwoogweiher die Burgruine Merburg aus dem 11. Jahrhundert.

Zum Abschluss der Wanderung empfiehlt sich ein Besuch der Schlossberghöhlen, den größten Buntsandsteinhöhlen Europas.

Wichtig zu wissen

  • Achtung:

    Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

    Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

  • Anfahrt A6 bis Ausfahrt Homburg, Durchfahrt Homburg Richtung Schlossberg/Karlsberg Brauerei.

    Momentan ist die Ausfahrt Homburg gesperrt von Kaiserslautern kommend gesperrt. Ausfahrt Waldmohr nehmen, dann Richtung Homburg.

    Parkplätze an der Festung Hohenburg auf dem Schlossberg in Homburg

  • Mit der Bahn bis Homburg Hbf. (ca. 25 Min. Fußweg) oder Bus bis Christian-Weber-Platz (ca. 15 Min. Fußweg).

    Alternativ ab Homburg Hbf., mit Bus Richtung Sandorf/Bruchhof. Ausstieg am Karlsberger Hof mit Quereinstieg zum Karlsbergweiher.

    Hier geht es zum SaarVV-Fahrplan.

  • Zu unseren Prospekten und Wanderkarten geht es hier.


Besondere Wanderangebote

Wanderservice