Barockführung Blieskastel, Gästeführer in Kostüm

Kultur und Tradition

Unsere Kultur stiftet Sinn und Lebensqualität und hilft, unsere Identität zu bewahren. Genauer gesagt, sie führt uns zurück zu den Wurzeln unserer Gesellschaft und schafft dadurch viele Traditionen, die wir an unsere Nachkommen weitergeben können.

Kelten und Römer

Kelten und Römer

Gerade der Bliesgau blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück. Schon die Kelten und Römer haben die Region als ihre Heimat angesehen. Heute ist vor allem der Norden dicht besiedelt und durch Verstädterung und Urbanisierung gekennzeichnet, während sich im Süden noch die alte landwirtschftich geprägte Kulturlandschaft erhalten hat. Erfahren Sie bei einer spannenden Führung mehr darüber!

Kloster- und Kirchengeschichten

Kloster- und Kirchengeschichten

Nicht nur die Geschichte der Kelten und Römer waren und sind immer noch spannend. Auch die Vergangenheit der Klöster und Kirchen in unserer Region zeugt von interessanten Historien. Viele der Klöster und Kirchen liegen auch heute noch am Jakobsweg und sind somit ein Muss für jeden Pilger: Erleben Sie es selbst bei einer Führung vor Ort!

Barock in Blieskastel

Barock in Blieskastel

Wer über die Barockzeit vom Jahre 1580 bis etwa 1770 nachdenkt, hat prachtvolle Schlösser und Kirchen, Perückenträger oder tiefe Frömmigkeit vor Augen. Doch war das wirklich alles? Nein! Die Barockzeit war ein Zeitalter der Gegensätze und des Aufbruchs. Lassen Sie sich bei einer Führung mit einer historischen Persönlichkeit in die damalige Zeit entführen und erfahren Sie u.a. vieles über die einstige Residenzstadt Blieskastel und die heutige BarockStraße Saar-Pfalz!

Barock in Homburg

Barock in Homburg

Die Barockzeit war nicht nur "ein schöner Schein". Das wird Ihnen auch bei einer Führung im WaldPark Schloss Karlsberg in Homburg näher gebracht. Egal ob bei einer Führung mit einer kostümierten Kammerzofe oder bei einer Führung, die rein für Kinder ausgelegt ist, erfahren Sie wissenswertes über die faudale, barocke Gesellschaft.

Barock in St. Ingbert und Zweibrücken

Barock in St. Ingbert und Zweibrücken

Die einstige Residenzstadt Zweibrücken und die Stadt St. Ingbert zeigen Ihnen ebenfalls die verborgenen Schätze des damaligen Lebens. Sie präsentieren Spuren einer Schlüsselepoche Europas, die in vielem die Welt veränderte und dessen Impulse bis in die heutige Zeit nachwirken. Unterschiedlichste Führungen begeistern auch hier unsere Barockinteressierten. 

Industriekultur und Unterwelten

Industriekultur und Unterwelten

Mit der Gesamtstadt St. Ingbert wurde das Biosphärenreservat Bliesgau 2009 die weltweit erste urban-industriell geprägte Modellregion der UNSECO, die mit einer überdurchschnittlich hohen Bevölkerungsdichte eher städtisch geprägt ist. Die durch die industrielle Entwicklung aufgebauten Strukturen führten zu einer intensiven Stadt-Land-Bezehung, die noch heute z.B. auf dem Wochenmarkt zu spüren ist. Andere interessante Geschichten aus der Vergangenheit erzählen Ihnen die Gästeführer im Bergbaumuseum Bexbach oder in den Schlossberghöhlen in Homburg. Unter dem Motto "Bergleute und imposante bunte Höhlen" können Sie eine "tiefe" Zeitreise unter Tage erleben. 

Schauspiel, Mittelalter und "Ritter von heute"

Schauspiel, Mittelalter und "Ritter von heute"

Die idyllisch gelegene Naturbühne Gräfinthal ist jedes Jahr von Juni bis August ein Magnet für
zahlreiche Besucher. Jeweils ein populäres Kinder und ein zumeist lustiges Erwachsenenstück stehen auf dem Spielplan. Mit einer Führung „hinter den Kulissen“ bekommen Sie einen Einblick in die Welt des Schauspiels. Die Kirkeler Burg wurde 1689 durch Brandstiftung zerstört, sodass heute nur noch eine kleine Ruine zu sehen ist. Ein Besuch lohnt sich jedoch immer noch zu allen Jahreszeiten und bei einer Führung rund um die Ruine entdecken Sie interessante Relikte aus dem Mittelalter.